Coaching und Spiritualität

Vielleicht ganz passend zu Weihnachten: Wenn Babies auf die Welt kommen, umgibt sie meistens eine ganz besondere Atmosphäre, die selbst hartgesottene Mitmenschen vorübergehend emotional zum „Schmelzen“ bringt. Aber früher oder später passiert es … das Kind trifft in seinen Beziehungssystem auf Verschlossenheit. Das Kind kann das nicht verstehen, fühlt sich in der Folge nicht willkommen, verstanden oder angenommen und etwas in ihm beginnt sich zu verschließen. Die Auswirkung: Eine Charakterform, ein Ich – in Anpassung an die normale Welt – entsteht. (weiterlesen …)

Keine Kommentare

„Provo-aktives“ zu Weihnachten …

Ich weiß nicht, ob es Ihnen auch so geht …? Vor Weihnachten häufen sich bei mir die Mails mit ach` so liebevollen Hinweise, Powerpoint-Präsentationen und Sonstigem. Am besten noch per Kettenmail … Ich weiß gar nicht warum, aber dieses Jahr nervt mich das ein wenig … (weiterlesen …)

Keine Kommentare

Widerstand gegen den Widerstand …ist sinnlos.

Kennen Sie auch das folgende Phänomen von sich oder anderen Menschen: Ihr Tagesablauf war geprägt von ganz vielen Einladung sich konzentrieren bzw. fokussieren zu dürfen. So hat sich peu a`peu eine Art Konzentrationsniveau bzw. Spannung eingestellt. Dann kommt jemand auf Sie zu und bittet Sie doch ganz unmittelbar entspannt, weich, einfühlsam usw. zu sein. (weiterlesen …)

*1 Kommentar

Unbekanntes stresst … mehr als man denkt.

Wenn Menschen nicht genau wissen, was auf sie zukommt, dann ist Angst und erhöhte Aufmerksamkeit (Stress) die Folge. Widerstand und „Dagegen-sein“ hat dann oft eine Art Kontrollfunktion, um Veränderungsprozesse (und deren Auswirkungen) auf ein erträgliches Maß für einen selbst zu regulieren. Wie damit (z.B. als Verantwortlicher) umgehen? (weiterlesen …)

*1 Kommentar