Veränderung zweiter Ordnung

Komplexe Wesen wie Menschen verändern sich fortlaufend. Deshalb wirkt es manchmal skurril, wenn sie sich verändern wollen. Eine kleine Metapher zum Thema Veränderung. (weiterlesen …)

Keine Kommentare

Bewusst sein und bleiben …

Oft entscheidet unsere Art präsent und gegenwärtig zu sein über die Qualität dessen, was aus dem Moment für uns entsteht.
Aber warum, zum Himmel ist Präsenz so anspruchsvoll …? (weiterlesen …)

Keine Kommentare

Prä- und postkognitiv …

Jesus soll als Sinnbild gesagt, wer ins Himmelreich wolle, müsse werden wir die Kinder. Worum könnte es da gehen und was hat das mit Kognition zu tun? (weiterlesen …)

Keine Kommentare

Wahrhaftig sein …

Aufrichtigkeit, Wahrhaftigkeit … vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäße Werte, aber psychologisch ganz interessant. Wollen Sie wissen, warum? (weiterlesen …)

Keine Kommentare

Bewusstsein, was ist das eigentlich?

Über Bewusstsein wird viel geschrieben und gesprochen. Forscher halten es für ein Schlüsselelement hinsichtlich des Lernens, der Veränderung oder Entwicklung. Aber wie Bewusstsein beschreiben …? (weiterlesen …)

Keine Kommentare

Mit übermäßiger Ablehnung und Abneigung aufhören …

Sind wir müde, schlechter Laune, dann neigen wir manchmal zu zuviel an Bewertung, Infragestellen und Kritik. Doch wie reduzieren …? (weiterlesen …)

Keine Kommentare

Zweimal in den gleichen Fluss steigen …

Panta rhei … alles fließt. Die alte Formel des Heraklit. Warum es unmöglich scheint, zweimal in den gleichen Fluss zu steigen …? (weiterlesen …)

Keine Kommentare

Frohes Fest und guten Rutsch …

Ich wünsche allen eine besinnliche Weihnachtszeit und stimmungsvolle Tage im Übergang der Jahre. Möge das kommende Jahr voller Inspiration für Sie sein.
Und … wer perspektivische Fragen für den Übergang mag, der findet sie u.a. hier … schließlich ist der Kopf rund, damit man auch mal die Richtung wechseln kann.
Dann bis ins neue Jahr …
Alles Gute für Sie.

Herzlichst
Ihr Jürgen Weist

Keine Kommentare

Wie Du mir, so ich Dir …

Resonanz oder wie das, was ich tue, auf mich (ein Stück weit) zurückwirkt. Eine kleine systemische Betrachtung… (weiterlesen …)

Keine Kommentare

Lieber hin zu als weg von …

Den Alltag hinbekommen, den Strom von Anforderungen meistern und sowas wie das Gleichgewicht hinbekommen, ist das eher das Eine oder das Andere. Warum könnte das von Bedeutung sein …? (weiterlesen …)

Keine Kommentare

Nächste Seite »