Den Esel am Schwanz ziehen …

Für Veränderung streben Menschen oft weg von etwas und möchten Anderes und Neues mehr in Leben bringen. Was ist bzw. könnte der wesentliche Nachtteil dieser Strategie sein?Es geht um den Aspekt, den der Titel schon beschreibt. Will man, dass der Esel vorwärts geht, so zieht man ihn nach rückwärts an seinem Schwanz.  Oder anders: Die Qualitäten, von denen man weg möchte, werden oft zu besonders treuen und anhänglichen Begleitern. Hängen wie Kletten an einem …
Der Grund liegt u.a. in einer polaren (paradoxen) Wechselwirkung. Ich schlage vor, Sie erforschen einfach das folgende Vorgehen: Geben Sie den Dingen ihren Platz. Sagen Sie in gewisser Weise auch Ja zum Nichtgewollten. Ein wenig mehr nach der Devise: Je mehr ich Dich anerkenne, desto leichter kann ich mich von Dir lösen …

Wie schon so oft: Probieren geht über Studieren …
Viele Aha-Erlebnisse in dieser dann etwas komplexeren Welt.

Herzlichst
Ihr
Jürgen Weist

#Veränderung #Paradox #Beziehung #ZieleEreichen #Systemik

Keine Kommentare

Leave a comment


Notice: Undefined variable: user_ID in /kunden/154399_25348/webseiten/wordpress/wp-content/themes/gentle-calm-10/comments.php on line 63