Engagiert oder „eng agiert“

Ich bin in den letzten Tagen über das Wort „Engagiert“ gestolpert. Es bedeutet normalerweise soviel wie starkes Interesse an einer Sache haben, vehement für eine Sache eintreten. Meine Leseweise ist zugegebenermaßen eine spezielle. Eng im Gegensatz zu weit und agiert im Sinne von tun. Insoweit könnte man ja das Wortspiel aufstellen „eng agiert und weit lässt“.
Und mal ehrlich, so blöd ist das gar nicht. Ist es nicht oft Enge, im Sinne von Angst, die uns zum Handeln treibt – selbst dort, wo Gelassenheit (also auch etwas zu lassen) viel ratsamer wäre … und was zum Himmel hat das mit dem Erleben von innerer Enge oder Weite zu tun?
Sprichworte wie: Angst ist ein schlechter Berater sprechen genau davon.

Wie wäre es, wenn Sie stets ein Bewusstsein dafür hätten, aus welcher erlebten Weite oder Enge Sie heraus handeln? Woran könnten Sie das wahrnehmen? Was wäre Ihre Kriterien? Was würde das wie verändern usw.?
Vielleicht lädt Sie ja mein Wortspiel dazu ein, im Einzelfall durchaus engagiert zu sein und aus einer inneren Weite heraus zu handeln.

In diesem Sinne …

Herzlichst

Jürgen Weist

P.s. Ein kleiner Film zum Thema Zuversicht gefällig? Dann… klicken Sie hier

 

 

 

Keine Kommentare

Leave a comment


Notice: Undefined variable: user_ID in /kunden/154399_25348/webseiten/wordpress/wp-content/themes/gentle-calm-10/comments.php on line 63