Leistung … einmal anders

Ein wichtiges Thema bei der Unterstützung anderer ist, Ihnen die Verantwortung für Ihre Entwicklung (Lernen) zuzumuten. Sprich: Sinn entsteht (oder kann entstehen) , wenn  das Angebotene in eine persönliche Praxis oder Übung mündet.

Dazu möchte ich heute eine kleine Idee des deutschen Zenmeisters Karlfried Graf Dürckheim anbieten. Er unterschied Leistung in einen Leistungs-und einen Reifeaspekt. Mit Leistung ist das äußere Können gemeint. Ich lerne etwas und kann es dann wiederholen. Diese Übung zur Leistung erledigt sich, wenn man das Geübte kann und beherrscht. Die Übung zur Reife beginnt genau erst dann.  Diese Übung besteht in einer endlosen Wiederholung, um im Loslassen der Form den Menschen reifen zu lassen. Worauf es Dürckheim ankam, war nicht, was bei der Übung oder Praxis herauskam, sondern was für den Menschen durch die Übung dabei hereinkam. Welcher tieferer Sinn von Leistung , oder?

Meine eigene Erfahrung bestätigt dies zutiefst. Ich praktiziere seit 13 Jahren Aikido und erfahre immer wieder die Vertiefung des scheinbar schon Beherrschten und gleichsam lerne ich gerade als Anfänger Tango, wo ich erst einmal damit ringe, die Grundformen zu erlernen. Natürlich möchte ich beide Formen „können“, jedoch ist das Können ja kein Selbstzweck, sonder eher das Gefühl, der Zustand, wenn ich tanze bzw. mich auf der Matte bewege. Und … genau das ist es, was meinen Alltag (auch in anderen Breichen) erweitert und befruchtet.

Vielleicht kommt Ihnen ja schon eine Idee, auf welchen Bereich Sie diese Idee als Erweiterung gern einmal anwenden möchten.

Herzlichst

Ihr Jürgen Weist

Keine Kommentare

Leave a comment


Notice: Undefined variable: user_ID in /kunden/154399_25348/webseiten/wordpress/wp-content/themes/gentle-calm-10/comments.php on line 63